Kultur und Gestalten / Kursdetails

Literatur im Gespräch

In Zusammenarbeit mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

Literatur ist nicht nur Kunst, sondern auch Produkt zeitgeschichtlicher Bedingungen. Sie entsteht und sie wirkt nie losgelöst von historischen und gesellschaftlichen Umständen. Und ist dennoch auch ein sinnlicher und sprachlicher Genuss. In einem offenen Gesprächskreis wird pro Abend über je ein Buch diskutiert, das alle gelesen haben sollten. Ziel ist es, gemeinsam der Wirkung von Literatur nachzuspüren sowie Bücher in Bezug auf aktuelle Debatten oder interessante Jubiläen zu entdecken. DIE AUTOREN SIND NICHT ANWESEND!

Besprochen wird am 11.05.23 "Alles was Sie sehen ist neu" von Annette Pehnt.

Helen Thein-Peitsch, Leiterin der Bibliothek am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, studierte Gender Studies und Jüdische Studien in Berlin und Potsdam und arbeitete die Nachlassbibliothek des ehemaligen Suhrkamp-Cheflektors Walter Boehlich auf.

Status: Anmeldung möglich  (Anmeldung möglich)

Kursnr.: F23-2A005

Datum: 11.05.23

Dauer: 1 Termin

Kursort: SLB Zeitschriftenlounge

Gebühr: 5,00 € (keine Ermäßigung möglich)

Kursleitung: Helen Thein-Peitsch


Wochentag
Donnerstag
Datum
11.05.2023
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr



Wochentag
Donnerstag
Datum
11.05.2023
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr



Information

Skip to content