Bertha von Suttner - Kampf für Frieden und Frauenrechte

Im Rahmen der Potsdamer Frauenwoche

Bertha von Suttner bricht mit vielen Konventionen, ihr Leben lang. Aus existentieller Not beginnt die mittellose Adlige zu schreiben, entwickelt sich zur prominentesten politischen Journalistin ihrer Zeit und gründet die Friedensgesellschaften in Deutschland, Österreich und Ungarn. 1889 gelangt sie mit dem Roman "Die Waffen nieder" zu Weltruhm. 1905 erhält sie den Friedensnobelpreis.

Status: Anmeldung möglich  (Anmeldung möglich)

Kursnr.: W23-1A113

Datum: 09.03.23

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS im Bildungsforum

Gebühr: 8,00 € (keine Ermäßigung möglich)

Kursleitung: Dr. Gerhild H. M. Komander


Wochentag
Donnerstag
Datum
09.03.2023
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr



Wochentag
Donnerstag
Datum
09.03.2023
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr



Information

Dr. Ulrike Hasemann-Friedrich
   0331 289-4562
E-Mail schreiben

Melanie Ferslev-Richter
   0331 289-4578
E-Mail schreiben

Skip to content