Donald Trump und der Populismus in den USA

Vortrag im Live-Stream

Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung.

Donald Trump wird immer wieder als Populist bezeichnet. Was konkret bedeutet dieser Begriff? Im aktuellen Sprachgebrauch werden damit komplett divergierende politische Haltungen umschrieben.
In den USA gab es allerdings um 1900 eine Bewegung, die sich selbst als populistisch bezeichnete und die gerne als Vorbild sämtlicher gegenwärtiger Populisten bezeichnet wird.
Der Referent geht der Frage nach, ob dies berechtigt ist, oder ob Trump nicht vielmehr ein politisches Phänomen darstellt, das mit dem traditionellen Populismus wenig bis gar nichts mehr zu tun hat.

Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München.

Status: Anmeldung möglich  Anmeldung möglich

Kurs-Nr.: W24-1D397D

Datum: 10.03.24

Dauer: 1 Termin

Kursort: Live-Stream

Gebühr: entgeltfrei

Kursleitung: Prof. Michael Hochgeschwender


Wochentag
Sonntag
Datum
10.03.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr



Wochentag
Sonntag
Datum
10.03.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr



Information

Dr. Ulrike Hasemann-Friedrich
   0331 289-4562
E-Mail schreiben

Skip to content