Was können und müssen wir angesichts der Flüchtlingsdramen tun? (c) pixabay

|   Online-Angebote

Welche Grenzen brauchen wir?


Ein Gespräch über Ethik und Politik der Migration.


Nach wie vor ringt die europäische Politik um eine Reform des Asylsystems. Die öffentliche Diskussion wird dabei oft von Schlagworten, falschen Tatsachenbehauptungen und Scheinlösungen dominiert.
In diesem Gespräch wird diskutiert, welche ethischen Grundsätze in der Migrationspolitik zu berücksichtigen sind, wie humane Grenzen in der Realität möglich sein können und wie solche Ideen in eine mehrheitsfähige Politik einfließen können.

Gerald Knaus ist ein österreichischer Soziologe und Migrationsforscher. Er ist Mitgründer und Vorsitzender des Think Tanks European Stability Initiative und war maßgeblich am EU-Türkei-Abkommen vom 18. März 2016 beteiligt.
Matthias Hoesch ist Philosoph und einer der führenden deutschen Migrationsethiker. Er forscht am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster.

 

Wann? Donnerstag, 23. Juni 2022, um 19:30 (Anmeldung bis 15 Uhr am Vortragstag)

Die Teilnahme ist kostenlos! Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Sie können sich auch per Mail anmelden: vhsinfo@rathaus.potsdam.de


Zurück