Programm | Programm | Gesundheit | Gesundheit und Psyche, Gesundheitspflege
Seite 1 von 3

Gesundheit und Psyche, Gesundheitspflege

Anmeldung möglich Pandemien - Corona und die neuen globalen Infektionskrankheiten (H20-3E102D)

Vortrag im Live-Stream

Fr. 02.10.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Jörg Hacker

Vortrag im Live-Stream
Die weltweite Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten ist eine dunkle Seite der Globalisierung, insbesondere des internationalen Flugtourismus. Schon vor dem Aufkommen des neuen Corona-Virus war das bei vielen Infektionskrankheiten der Fall: Cholera, HIV (Aids), Influenza, Neue Grippe und Zika-Fieber sind bekannte Beispiele. Jörg Hacker, Experte auf dem Gebiet der Infektionsbiologie betrachtet die Strategien zur Eindämmung von Pandemien sowie ihre Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik und die Teilhabe am öffentlichen Leben. Lässt sich ein bislang unbekanntes Virus überhaupt aufhalten oder ist es nur eine Frage der Zeit, bis 60 Prozent und mehr der Bevölkerung angesteckt sind? Was kann der Einzelne tun? Wie weit darf ein demokratischer Staat die Grundvoraussetzungen gesellschaftlichen Lebens außer Kraft setzen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu erhalten? Und nicht zuletzt: Lassen sich Pandemien zukünftig vermeiden?
Jörg Hacker ist ein international renommierter Experte auf dem Gebiet der Infektionsbiologie. Er war Präsident des Robert-Koch-Instituts und bis 2020 Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

Plätze frei Schulterschmerzen (H20-3E106)

Di. 03.11.2020 17:45 - 19:15 Uhr
Dozent: Dr. Jan Schwetlick

Schulterbeschwerden können eine deutliche Beeinträchtigung sein. Woher kommen Sie? Was kann man machen? Warum sollte man sie ernst nehmen?
Sie erhalten einen Überblick über die Anatomie, häufige Krankheitsbilder und Therapiekonzepte mit anschließender Diskussionsrunde.
Dr. med. Jan Schwetlick ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Anmeldung möglich Emotionales Essen als Sucht - ein Teufelskreis (H20-3C120)

Fr. 06.11.2020 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Katrin Mehner

Manchmal wissen wir, dass wir eigentlich keinen Hunger haben, ahnen aber, dass wir trotzdem gleich essen werden. Wir wissen, dass wir uns anschließend dafür schämen werden und vielleicht auch der Körper schmerzt - trotzdem wiederholen wir dieses Muster immer wieder. Wir sind gefangen in einem anstrengenden und kräfteraubenden Teufelskreis von Essen - Scham - Essen - Schuldgefühlen - Essen. Emotionales Essen bedeutet, dass wir mehr essen als unser Körper eigentlich braucht. Wir versuchen über das Essen einen seelischen Hunger zu befriedigen und Gefühle abzudämpfen. Entweder beginnen wir eine Mahlzeit hungrig und können nicht aufhören oder aber wir essen sofort ohne Hunger. Betroffene fühlen sich häufig fremdgesteuert und einem Automatismus ausgeliefert. Die Dozentin kennt den enormen Leidensdruck aus eigener Erfahrung und unterstützt heute andere Menschen dabei, die Kopplungen zwischen Essen und Emotionen zu erkennen und zu überwinden.

Plätze frei Hausmittel in der Pflege (H20-3D101)

Fr. 13.11.2020 17:30 - 19:45 Uhr
Dozentin: Gabriela Schreiber

Auch in der herkömmlichen (Kranken-)Pflege bietet die Naturheilkunde zahlreiche wirksame und hilfreiche Alternativen. In diesem Kurs erhalten Sie einen neuen Blick auf altbekannte Hausmittel, ergänzt mit guten Ideen und Tipps für den Alltag.

Plätze frei Interaktive Vortragsreihe: "Gespräche über Glück" (H20-3D115)

Fr. 13.11.2020 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Simone Voss

"Bleib einfach stehen und gib dem Glück die Chance, dich zu finden." Es ist unsere Entscheidung ein glückliches Leben zu führen. Wie uns das gelingt und was wir für unser kleines tägliches Glück tun können, möchten wir von verschiedenen Blickpunkten aus betrachten. In einer Mischung aus Information, Gespräch und kleinen Aktivitäten tauschen wir uns aus und lassen uns vom Glück finden.

Anmeldung möglich Gerechtigkeit und Gesundheit - wie kann die Pharmaforschung allen zugutekommen? (H20-3E101D)

Vortrag im Live-Stream

Fr. 20.11.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Prof. Thomas Pogge

Vortrag im Live-Stream
Arzneimittel gehören zu den größten Errungenschaften der Menschheit. Sie haben zu enormen Verbesserungen von Gesundheit und Langlebigkeit sowie zu Kosteneinsparungen durch weniger Krankheitstage und Krankenhausaufenthalte beigetragen. Der globale Arzneimittelmarkt hat derzeit einen Wert von jährlich 1.430 Milliarden Dollar. Markenprodukte sind in der Regel patentgeschützt und können sehr teuer verkauft werden. Die Pharmaindustrie rechtfertigt ihre hohen Produktpreise durch die entstandenen Kosten bei der Forschung und Entwicklung der Arzneimittel. Für ärmere Gesellschaften sind diese hohen Preise oft unbezahlbar. Wie kann man einerseits der Industrie genügend Anreize geben, Forschung zu betreiben und anschließend die Medikamente zu einem deutlich niedrigeren Preis anbieten?
Thomas Pogge, Professor für Philosophie und internationale Angelegenheiten an der Yale University, stellt anhand des Health Impact Fund eine mögliche Lösung vor.

Plätze frei Zimt und Zucker - nicht nur für die Weihnachtsbäckerei (H20-3D105)

Mi. 25.11.2020 (17:30 - 19:45 Uhr) - Fr. 27.11.2020
Dozentin: Gabriela Schreiber

Zimt und Zucker lassen einen sofort an Milchreis oder Weihnachtskekse denken. Wer weiß schon, dass Zimt eine phantastische Heilpflanze ist, ja sogar eine ganze Apotheke? Über Zucker hört man nur Schlechtes - zu Unrecht. Zucker lässt sich wunderbar für Massagen nutzen, er stimuliert die Reflexzonen und lässt sich mit ätherischen Ölen für eine ganz besondere Hautpflege mischen. Lassen Sie sich überraschen!

Plätze frei Mit gestärktem Immunsystem durch den Alltag! (H20-3E115)

In Zusammenarbeit mit dem Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam

Do. 26.11.2020 17:45 - 19:15 Uhr
Dozentin: Ulrike Gerstmann

Unser Körper verfügt über ein kompliziertes Immunsystem. Wie kann es, gerade in der kommenden lichtärmeren Zeit, gestärkt werden? Gibt es spezielle Lebensmittel? Welche Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe sind beteiligt? Welche Bedeutung haben körperliche Aktivität und Ruhezeiten für unseren Körper? Was ist Mythos, was ist Wahrheit? Gibt es vorbeugende Maßnahmen bei Erkältungen oder unbekannten Viruserkrankungen? Vortrag und Diskussion zum Thema.

Ulrike Gerstmann ist Dipl.-Biochemikerin und tätig in der Ernährungs- und Diabetesberatung des St. Josefs-Krankenhauses Potsdam

Plätze frei Was tun bei Hochsensibilität? (H20-3C125)

Sa. 28.11.2020 10:00 - 14:15 Uhr
Dozentin: Simone Voss

Haben Sie oft das Gefühl zu sensibel zu sein? Fühlen Sie sich oft missverstanden und nicht richtig wahrgenommen? Nehmen Sie sich viele Sachen zu sehr zu Herzen? Dann kann es sein dass Sie zu den ca. 15 bis 20 Prozent der deutschen Bevölkerung gehören, die hochsensibel sind. Diese Menschen verfügen über eine verstärkte Wahrnehmung und leiden meist unter einer Reizüberflutung, die in der heutigen Zeit enorm zunimmt. In diesem Seminar erfahren Sie, was Hochsensibilität ist, wie man sich als hochsensible Person erkennt und in welchen Lebensbereichen sich das besonders auswirkt. Wir erarbeiten gemeinsam, welche Denkmuster wir in uns tragen und wie wir diese ändern können. In praktischen Übungen für den Alltag lernen Sie Möglichkeiten zur Abgrenzung und wie diese Eigenschaft als Stärke und Chance genutzt werden kann.

Anmeldung möglich Endlich Ordnung und ein aufgeräumtes Leben (H20-3E120)

Sa. 28.11.2020 09:00 - 15:00 Uhr
Dozentin: Daniela Slezak

Wünschen Sie sich eine aufgeräumte Zukunft? Möchten Sie die Kontrolle über ihren Besitz zurück und vielleicht auch über andere Bereiche Ihres Lebens? Erfahren Sie, wie Sie mit der KonMari-Methode, der Frage nach dem Glücksgefühl und handfesten Tricks und Kniffen endlich nachhaltig Ordnung schaffen können. Lernen Sie, Ihre Kleidung so zu falten, dass sie im Schrank stehen kann, wie Ihre gesamten Dokumente in drei Ordner passen und wie Sie Ihre Küche smart organisieren. Entwickelt wurde die KonMari-Methode von der Japanerin Marie Kondo. Der Fokus liegt auf dem, was wir behalten wollen, was uns glücklich macht und nicht auf dem Wegwerfen. Sie lernen, warum uns das Loslassen oft so schwer fällt, was ein Leben in Unordnung mit Zeitmangel zu tun hat und wie Sie durch eine neue Ordnung Geld sparen und bewusster konsumieren können.
Daniela Slezak ist Ordnungscoach, zertifizierte KonMari Consultant und Psychologische Beraterin.



Seite 1 von 3