Programm | Programm | Beruf und Computer | Kommunikation, Softskills

Kommunikation, Softskills

Plätze frei Erfolgreich und gesund am Arbeitsplatz (H20-5B120B)

Bildungsfreistellung

Do. 12.11.2020 (09:00 - 16:15 Uhr) - Fr. 13.11.2020
Dozentin: Ann Hillert

Unsere Arbeitswelt verändert sich ständig: die Grenzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit verschwimmen durch mobiles Arbeiten, Home-Office und permanente Erreichbarkeit und erzeugen einen immer höheren Anforderungsdruck. Resiliente Menschen sind gegenüber Belastungen und Druck äußerst widerstandsfähig, greifen auf innere und äußere Ressourcen zurück und nutzen Schwierigkeiten zur positiven Weiterentwicklung. Erkennen Sie in diesem Seminar, welche Ihre ganz individuellen Methoden sind, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Sie erfahren, wie Sie dieses Wissen in Ihren Alltag integrieren, um Ihre Ziele sowohl gesund zu erreichen als auch nachhaltig Ihre Leistungsfähigkeit, Resilienz und Motivation zu stärken.
Die Themen:
- Was verbirgt sich hinter Resilienz, Achtsamkeit, Stressmanagement, Burnout?
- Basiswissen aus der Neurobiologie ganz praktisch aufbereitet
- Die 7 Säulen der Resilienz
- Wie bringe ich die Bedürfnisse der von Kolleg*innen, Vorgesetzten und Kund*innen mit meinen eigenen in Einklang und bleibe auch bei Anspannung von außen innerlich ruhig und gelassen?
- Stressoren erkennen und eliminieren
- Mentale und körperliche Immunisierung gegen Belastungen und Stresseinladungen
- Performancesteigerung durch Resilienz und Achtsamkeitspraxis
- mit einfachen Tools Arbeitszufriedenheit und -gesundheit steigern
- Gesunde Selbstfürsorge
- Burnout: Einschätzungskriterien und Präventionsmaßnahmen

Plätze frei Digitalisierung im beruflichen Alltag (H20-5C250)

Sa. 14.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Mary C. Baßler

Die Digitalisierung lässt neue Führungsmodelle sprießen und alte verkümmern. Sie durchdringt weltweit die menschliche Gesellschaft und verändert unsere Lebensweise noch radikaler als wir vermuten. Das betrifft auch alle arbeitenden Organisationen sowie die öffentliche Verwaltung. Neue, digitale Wege der Kommunikation und Vernetzung machen Prozesse nicht nur schneller und komplexer, sondern auch weniger planbar und schwerer zu kontrollieren. Das gilt auch für Führungsprozesse. Durch die Corona-Pandemie sind Führungskräfte neu gefordert - ganz klassisch, als Anbieter von Orientierung und Sicherheit in Krisenzeiten - aber auch als virtuelle Führungskraft über Distanz, teilweise im Home-Office, mit neuen Medien, Instrumenten und Problemen. In diesem Workshop erfahren Sie, welche Chancen und Risiken die Digitalisierung und die mit ihr einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen im Arbeitsalltag mit sich bringen.

Plätze frei Mein(e) Beruf(ung) (H20-5C210)

Fr. 20.11.2020 16:30 - 20:30 Uhr
Dozentin: Anne Pake

In diesem Workshop geht es sehr stark um Reflexion und Wahrnehmung der eigenen Person und dem eigenen Können. Welche Vision habe ich von mir, welche Kompetenzen und Stärken kann ich anbieten? Die Betrachtung von Selbstbild und Fremdbild führen dazu, dass Sie eigene Interessen identifizieren und damit ihre Profession. Weitere Fragen sind: Wofür bin ich auf der Welt und was macht mich aus? Was kann ich und welchen Auftrag möchte ich umsetzen, um meine Kompetenzen und Fähigkeiten optimal einzusetzen.
Methodisch wird u. a. mit den Elementen der systemischen Strukturaufstellungen zu persönlichen und beruflichen Themen gearbeitet.

Plätze frei Effektives Zeit- und Selbstmanagement (W21-5B110)

Fr. 19.02.2021 16:30 - 20:30 Uhr
Dozentin: Anne Pake

Durch Termindruck und zusätzliche Projekte steigt die Belastung im Beruf und auch privat. Zeit- und Selbstmanagement hilft Ihnen, Aufgaben effizient und in Ruhe zu erledigen. Gleichzeitig gewinnen Sie dadurch Freizeit und Freiraum für sich. Lernen Sie in diesem Workshop Übungen und Methoden kennen, wie Sie durch weniger Arbeit zu gleichen oder besseren Ergebnissen kommen können. Einmal gut organisiert, ist schon halb gewonnen.

Plätze frei Lampenfieber - Junge VHS (W21-5C255J)

Junge VHS

Sa. 20.02.2021 10:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Anne Pake

Lampenfieber, die große Aufregung vor Präsentationen und Prüfungen, begleitet, uns mit weichen Knien, feuchten oder kribbelnden Händen, mit glühenden Wangen und manchmal auch mit einer kompletten Blockade. Dann geht nichts mehr.
Das ultimative Mittel gegen Lampenfieber gibt es nicht. Wir können uns jedoch im Vorfeld damit auseinandersetzen und Methoden erlernen, die uns helfen, in einer Präsentation oder einer Prüfung souverän zu überzeugen. Vorbereitung ist alles und dieses Seminar hilft, zu verstehen, was Lampenfieber ist, was gut daran ist und wie wir damit umgehen können, um Präsentationen und Prüfungen zu meistern.

Plätze frei Konfliktmanagement im Job (F21-5B115)

Fr. 16.04.2021 16:30 - 20:30 Uhr
Dozentin: Mary C. Baßler

Meinungsverschiedenheiten, Widerstände, Streit und ausgewachsene Konflikte gibt es überall - und ganz ehrlich: niemand ist glücklich damit! In unserem beruflichen Umfeld treffen unterschiedliche Charaktere zusammen - mit ihren unterschiedlichen Prägungen, Werten, Vorstellungen und Standpunkten. Dies sorgt automatisch für "Reibungswärme" und Auseinandersetzung. Doch ohne Widerstand gibt es auch keine Veränderung. In diesem Seminar erhalten Sie Hintergrundwissen zum alternativen Umgang mit Konflikten und Problemen an Ihrem Arbeitsplatz.

Plätze frei Improvisation leben (F21-5B105)

Fr. 23.04.2021 16:30 - 20:30 Uhr
Dozentin: Anne Pake

Wir strukturieren unser Leben, unsere Zeit, unser tägliches Tun. Dennoch besteht unser Leben zu einem großen Teil aus Improvisation, denn unerwartet auftretende Situationen erfordern den spontanen praktischen Gebrauch unserer Kompetenzen. Sie werden mit Methoden vertraut gemacht, die Ihnen erlauben, schlagfertig zu agieren, schlagfertig zu antworten und aus dem Stegreif erzählen zu können. In Übungen probieren sich die Teilnehmenden im Improvisieren aus und entdecken dabei ihre persönliche kreative Seite. Improvisation ist die Fähigkeit, erworbene Kompetenzen im geeigneten Moment kreativ anzuwenden.

Plätze frei Storytelling für Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen (F21-5B045)

Sa. 08.05.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Ute Terrey

Geschichten erzählen als Methode zur Problemlösung? Geschichten erreichen Herz und Verstand, regen Verhaltensänderung an, vermitteln Normen und Werte. Das Erzählen von Geschichten ist ein soziales Erlebnis. Kinder und Erwachsene lieben sie. Wer eine Geschichte anhört, erreicht in der Regel einen entspannten Zustand und kann beim Zuhören den Fokus auf etwas anderes als auf den bestehenden Konflikt richten. Mit einer lebendig erzählten Geschichte gewinnt man die Aufmerksamkeit und die Konzentration des Zuhörers leichter als durch nüchterne Ansprache oder strenge Zurechtweisung. Wer versucht, den Handlungsablauf und dessen Sinn zu erfassen und die darin enthaltene Weisheit zu verstehen, erlernt er Problemlösungsstrategien für den Alltag. In diesem Workshop werden die Wirkungsweisen des Geschichtenerzählens in Theorie und an praktischen Beispielen vermittelt.