Programm | Programm | Mensch und Gesellschaft | Klima, Umwelt und Natur

Klima, Umwelt und Natur


Bitte beachten Sie die unten angegebenen Hinweise zur Fachberatung.

Plätze frei Klimawandel - Alle im selben Boot? (H21-1G103)

Mi. 10.11.2021 17:30 - 20:45 Uhr
Dozentin: Marie Sauß

Welche Rolle spielt der Klimawandel für mich? Und was hat das Ganze mit globaler Gerechtigkeit zu tun? Ein Ausflug in weltweit bereits gelebte Lösungen soll Lust auf Lebensentwürfe jenseits von reiner Kritik machen.
An diesem Abend wollen wir uns durch Diskussion und Thementische den Herausforderungen des Klimawandels in Brandenburg und der Welt widmen. Welche Rolle spielt ein sich veränderndes Klima für Brandenburg? Wie können wir eine zukunftsfähige Gesellschaft aufbauen? Was kann ich als einzelne Person wirklich erreichen? Welche Lösungen werden weltweit schon gesucht und gelebt? Von welchen Bewegungen können wir auch etwas für Brandenburg lernen?
Menschen, die weltweit aktiv gegen den Klimawandel kämpfen, inspirieren uns dazu, Lösungen für unsere Region zu finden.

Plätze frei Naturschutz in Bergbaufolgelandschaften (H21-1G105)

Vortrag zur aktuellen Ausstellung

Do. 11.11.2021 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Ralf Donat

Nach jahrzehntelangem Braunkohleabbau, der bis heute anhält, wurden im Süden Brandenburgs Natur und Landschaft, aber auch Menschen und ihre Siedlungen dramatisch beeinflusst. Mit der politischen Wende 1989 wurde ein Großteil der Tagebaue stillgelegt. Riesige, nicht rekultivierte Flächen lagen brach, deren Potenzial als neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen von Naturschützern erkannt wurde. Heinz Sielmann erwarb mit seiner Stiftung große Flächen. Heute sind die Bergbauseen auch als Schlafplatz für tausende Kraniche und zehntausende nordische Gänse berühmt.
Der Leiter der Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen (Luckau) stellt Ihnen die Landschaft vor und skizziert die Entwicklung von der ehemaligen Tagebaulandschaft am Rande des Spreewaldes hin zu einem Paradies für Arten, die in Kulturlandschaften kaum noch Überlebenschancen haben.

Anmeldung möglich Unsere Freunde, die Pflanzen (H21-1H003)

Familien-Workshop

Sa. 13.11.2021 10:00 - 15:15 Uhr
Dozentin: Marie Sauß

Wir entdecken spielerisch die Vielfalt von Saatgut, unser Zusammenleben mit den Pflanzen und lernen Menschen kennen, die diese Vielfalt schützen möchten. Durch das Ertasten und Einordnen von Saatgut nähern wir uns der Bedeutung der Pflanzen für die Landwirtschaft und unsere Ernährung. Anhand von Beispielen aus Kenia entdecken wir, dass Pflanzen auch für uns Menschen eine Menge bewirken können, sie sind wahre Superheldinnen. Diese Erkenntnis werden wir mit einer kreativen Methode festhalten und Portraits unserer Pflanzen-Heldinnen gestalten.
Für Kinder von 5 bis 10 Jahren, Eltern und Interessierte aller Altersstufen.

Anmeldung möglich Klimawandel und Klimapolitik (H21-1G107)

Bildungsforum Vortrag im Live-Stream aus der VHS

Do. 02.12.2021 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Prof. Ottmar Edenhofer

Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: Die Ursache des Klimawandels ist der Mensch. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das uns zur Verfügung stehende Zeitfenster schließt sich.
Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen - wenn diese mit Sachverstand implementiert werden - alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung?
Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor und Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen.

Anmeldung möglich Klimawandel und Klimapolitik (H21-1G107D)

Live-Stream Vortrag im Live-Stream aus der VHS

Do. 02.12.2021 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Prof. Ottmar Edenhofer

Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: Die Ursache des Klimawandels ist der Mensch. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das uns zur Verfügung stehende Zeitfenster schließt sich.
Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen - wenn diese mit Sachverstand implementiert werden - alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung?
Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor und Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen.

Plätze frei Was hat das Internet mit unserem Klima zu tun? (W22-1G109J)

Ferienkurs Junge VHS (11-15 Jahre)

Mo. 11.04.2022 10:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Andrina Freitag

Die Lieblingsserie streamen, YouTube gucken oder mit Freund*innen über WhatsApp plaudern: All dies hat Auswirkungen auf das globale Klima. Ziel dieses Projekttages ist es, gemeinsam die Vor- und Nachtteile der Digitalisierung für das Klima und unsere Umwelt zu erkennen.
Am Anfang überlegen wir, welche digitalen Medien wir kennen und wofür wir diese hauptsächlich nutzen. Mithilfe eines Memorys ergründen wir, welche Rohstoffe durch die Digitalisierung wo eingespart werden, und diskutieren, warum dies so ist. Anschließend schauen wir uns an, wie viele Ressourcen und Energien durch die Digitalisierung - bei der Herstellung von internetfähigen Endgeräten, deren Entsorgung und durch die Nutzung des Internets - verbraucht werden.

Plätze frei Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein? (F22-1G111)

Do. 12.05.2022 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Carolin Schönborn

Resignieren und weitermachen wie bisher oder lieber doch aktiv werden? Wir haben ein Problem mit zu viel Plastikmüll. Carolin Schönborn, Inhaberin von Potsdams ersten verpackungsfreien Laden "maßVoll", berichtet über ihr Projekt. Was sind ihre Beweggründe und Erfahrungen, welche Hürden und Chancen tun sich auf, wenn man in seinem unmittelbaren Umfeld "die Welt retten" möchte? Lassen Sie sich auf ein inspirierendes Gespräch ein, das zum Nachdenken und Mitmachen ermuntert.