Programm | Programm | Kursdetails

Sind mehr als 5 Prozent der Leberzellen von Lipid (Fett) Einlagerungen betroffen, dann spricht man von Verfettung, ab 50 Prozent von einer Fettleber. Unser Lebensstil, stets verfügbares Essen und Bewegungsmangel, fördert diese Entwicklung. Es gibt verschiedene Formen der Leberveränderungen. In diesem Vortag geht es um die Nicht-alkoholische Fettleber (NASH), die bei 20 bis 30 Prozent der Bevölkerung auftritt - oft unbemerkt. Bei der Entwicklung einer NASH gibt es einen direkten Bezug zum Körpergewicht und zu einem Diabetes mellitus Typ 2 . Wir sprechen über Therapiemöglichkeiten und welche Rolle die Ernährung und Bewegung spielen können.

Ulrike Gerstmann ist Dipl.-Biochemikerin und in der Ernährungs- und Diabetesberatung des St. Josefs-Krankenhauses Potsdam tätig.

Eine Anmeldung ist erforderlich.


Kosten

entgeltfrei (keine Ermäßigung möglich)


Termin

Do. 19.01.2023, 17:45 - 19:15 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Do. 19.01.2023 17:45 - 19:15 Uhr Am Kanal 47 Raum VHS 2-38