Programm | Programm | Kursdetails

Der Künstler Ilja Repin wuchs in der Ukraine auf, starb in Finnland und gilt als der international bekannteste in Russland arbeitende Maler. Er erlernte die Ikonenmalerei und studierte Kunst in St. Petersburg, besuchte die Kunstzentren Europas und studierte den Impressionismus in Paris. Doch seine Werke wurden kaum beachtet. Repin kehrte nach Russland zurück und bereiste die unterschiedlichen Regionen des Zarenreiches.
In seinen Gemälden führte er die im Ausland kennengelernten Techniken und Sichtweisen mit russischen Motiven zusammen und erneuerte die Kunst auf der Grundlage russischer Traditionen. Gerade deshalb übertrug ihm Zar Alexander III. die Leitung der Petersburger Kunstakademie. Realismus, impressionistische Lichtmalerei und eine zunehmend sozialkritische Haltung prägen das Werk Ilja Repins. Es umfasst Porträts der Zeitgenossen wie Pawel Michailowitsch Tretjakow uns Alexander Puschkin ebenso Historiengemälde, Landschaften und Bildnisse der arbeitenden Bevölkerung.


Kosten

5,00 € (keine Ermäßigung möglich)


Termin

Do. 28.04.2022, 14:00 - 15:30 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Do. 28.04.2022 14:00 - 15:30 Uhr Am Kanal 47 Raum VHS 2-45