Programm | Programm | Kursdetails

Im Sommer 1945 wurde im Schloss Cecilienhof Weltgeschichte geschrieben: Auf der Potsdamer Konferenz vom 17. Juli bis zum 2. August berieten die Vertreter der Siegermächte Truman, Stalin und Churchill (später Attlee) über die Zukunft Deutschlands und diskutierten die territoriale Neuordnung in Europa und der Welt. Der in Potsdam beschlossene Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki zur Beendigung des Pazifikkrieges leitete das atomare Wettrüsten und den Beginn des Atomzeitalters ein. Vor dem Hintergrund des einsetzenden "Kalten Krieges" wurden Einflusszonen zwischen Ost und West abgesteckt, die auch nach 75 Jahren die Welt von heute prägen.
Sie erhalten einen Einblick in die Konzeption und Gestaltung der Ausstellung und bekommen Hintergrundinformationen zu Exponaten und Personen.

Die Eintrittskarten werden individuell vor Ort erworben (12,00 Euro / 10,00 Euro ermäßigt). Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, eine Anmeldung an der Volkshochschule ist erforderlich.


Kosten

0,00 € (keine Ermäßigung möglich)


Termin

Fr. 23.04.2021, 16:00 - 18:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 23.04.2021 16:00 - 18:00 Uhr Im Neuen Garten Schloss Cecilienhof

Teilen
Kurs liegt bereits im Warenkorb