Programm | Programm | Kursdetails

Anna Mary Robertson Moses (1860-1961) wächst in einer Bauernfamilie im Staat New York auf und verbringt ihr Leben als Bäuerin inmitten einer großen Familie. Als ihr viele tägliche Arbeiten durch Gelenkerkrankungen nicht mehr möglich sind, beginnt sie zu malen. Da ist sie 75 Jahre alt. Grandma Moses, wie sie zu Hause genannt wird, malt ihre Heimat durch alle Jahreszeiten, alle Alltäglichkeiten, in allen Einzelheiten und leuchtenden Farben.
Über die naive Malerei wird einerseits gespottet, andererseits wächst das Interesse an dieser Volkskunst. Der Kunstsammler Louis Caldor wirbt beharrlich für Grandma Moses' Kunst: 1940 werden drei ihrer Bilder im Metropolitan Museum of New York ausgestellt. Das ist der Beginn einer großen Kunstkarriere, die mit dem Tod der Malerin nicht endet.


Kosten

5,00 € (keine Ermäßigung möglich)


Termin

Do. 17.03.2022, 14:00 - 15:30 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Do. 17.03.2022 14:00 - 15:30 Uhr Am Kanal 47 Raum VHS 2-45

Teilen
Kurs liegt bereits im Warenkorb